Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions
Privacy Policy

  




 

 

NOTE: CentOS Enterprise Linux is built from the Red Hat Enterprise Linux source code. Other than logo and name changes CentOS Enterprise Linux is compatible with the equivalent Red Hat version. This document applies equally to both Red Hat and CentOS Enterprise Linux.
Linuxtopia - CentOS Enterprise Linux Installationshandbuch fur x86, Itanium und AMD64 - Vorbereiten einer Netzwerk-Installation

2.5. Vorbereiten einer Netzwerk-Installation

AnmerkungAnmerkung
 

Stellen Sie sicher, dass keine Installations-CD (oder irgendeine andere Art von CD) im Laufwerk Ihrer Hosting Partition ist, wenn Sie eine Netzwerk-basierte Installation durchf�hren m�chten. Eine CD im Laufwerk kann zu unerwarteten Fehlern f�hren.

Das Red Hat Enterprise Linux Installationsmedium muss f�r entweder eine Netzwerk-Installation (�ber NFS, FTP oder HTTP) oder eine Installation von lokalem Speicher zur Verf�gung stehen. Halten Sie sich an folgende Schritte, wenn Sie eine NFS, FTP oder HTTP Installation durchf�hren.

Der f�r die Installation �bers Netzwerk zu verwendende NFS, FTP oder HTTP Server muss ein separater Rechner sein, der ein vollst�ndiges RedHat/ Verzeichnis bereitstellt. Beide Verzeichnisse, RedHat/base/ und RedHat/RPMS/, m�ssen verf�gbar sein und alle Dateien von den Installation CD-ROMs enthalten.

AnmerkungAnmerkung
 

Das wie folgt beschriebene Verzeichnis bezieht sich auf /location/of/disk/space/. Das bedeutet, es ist das Verzeichnis bis zu, aber nicht inklusive RedHat/. Wenn sich zum Beispiel, Red Hat Enterprise Linux 4 Installationsdateien in /export/rhel/ auf dem Installations-Staging-Server befinden, dann w�re /location/of/disk/space/ /export/rhel/.

Um das RedHat/ Verzeichnis von den Installations-CDs zu einer Linux-Maschine zu kopieren, der als Installations-Staging-Server agiert, f�hren Sie folgende Schritte durch:

  • F�r jede bin�re CD-ROM, f�hren Sie folgende Befehle aus:

    • mount /mnt/cdrom

    • cp -var /mnt/cdrom/RedHat /location/of/disk/space

      wobei /location/of/disk/space/ das von Ihnen erzeugte Verzeichnis ist, wie z.B. /export/rhel/

    • umount /mnt/cdrom/

  • Beachten Sie, dass die Release-Notes nicht im Verzeichnis RedHat enthalten sind. Wenn diese nicht explizit kopiert wurden, werden diese w�hrend Ihrer Installation von Red Hat Enterprise Linux nicht verf�gbar sein. Die Release Notes sind HTML-Dateien, die sich in root auf der CD befinden. Kopieren Sie die Dateien zu Ihrem Installationsverzeichnis. Zum Beispiel:

    cp /mnt/cdrom/RELEASE-NOTES*.html /location/of/disk/space/

    Die Release-Notes sind auch online unter https://www.redhat.com/docs/ verf�gbar.

  • Als n�chstes, stellen Sie /location/of/disk/space/ dem Installationsprogramm �ber NFS, FTP oder HTTP zur Verf�gung und �berpr�fen Sie den Zugriff von einem Client.

  • F�r NFS, exportieren Sie das Verzeichnis, indem Sie einen Eintrag zu /etc/exports hinzuf�gen, um zu einem spezifischen System zu exportieren:

    /location/of/disk/space client.ip.address(ro,no_root_squash)

    Um zu allen Rechnern zu exportieren (nicht f�r alle NFS Systeme geeignet), f�gen Sie Folgendes hinzu:

    /location/of/disk/space *(ro,no_root_squash)

    Starten Sie den NFS Daemon (auf einer Red Hat Enterprise Linux Maschine, verwenden Sie /sbin/service nfs start). Sollte NFS bereits laufen, laden Sie die Konfigurationsdatei neu (auf einem Red Hat Enterprise Linux System, verwenden Sie /usr/bin/service nfs reload).

    Stellen Sie sicher die NFS Share zu testen, wie in den Anleitungen im Red Hat Enterprise Linux Handbuch zur System-Administration beschrieben.

    Wenn das Verzeichnis RedHat/ nicht im gemeinsamen NFS-Verzeichnis erscheint, wurde eventuell der falsche Pfad gemountet und/oder exportiert.

  • FTP und HTTP Installationen unterst�tzen auch einen zweiten Typ von Baumstruktur. Um auf die Inhalte der Installation-CDs einfacher zugreifen zu k�nnen, mounten Sie jede CD-ROM oder jedes ISO-Image mit dem folgenden Mountpunkt auf dem FTP oder HTTP Server (wobei X die Nummer der CD-ROM oder des ISO-Images ist):

    /location/of/disk/space/discX/

    Zum Beispiel:

    mount -o loop CD1.iso /location/of/disk/space/disc1/

2.5.1. Verwenden von ISO-Images f�r NFS Installationen

NFS-Installationen k�nnen ISO-Images (oder CD-ROM-Images) verwenden, anstatt den gesamten Installationsbaum zu kopieren. Nachdem Sie die ben�tigten ISO-Images (die bin�ren Red Hat Enterprise Linux CD-ROMs) in ein Verzeichnis geladen haben, w�hlen Sie die Installation �ber NFS. Geben Sie dem Installationsprogramm anschlie�end dieses Verzeichnis zur Durchf�hrung der Installation an.

Pr�fen Sie, dass die ISO-Images intakt sind, bevor Sie mit der Installation beginnen. Auf diese Weise vermeiden k�nnen zuk�nftige Probleme vermieden werden. Verwenden Sie hierzu ein md5sum-Programm (viele dieser md5sum Programme stehen f�r verschiedene Betriebssysteme zur Verf�gung). Ein md5sum-Programm m�sste auf dem gleichen Server wie die ISO-Images zur Verf�gung stehen.

AnmerkungAnmerkung
 

Das Red Hat Enterprise Linux Installationsprogramm hat die F�higkeit die Intaktheit des Installationsmediums zu testen und funktioniert bei CD, DVD, Festplatten ISO und NFS ISO Installationsmethoden. Red Hat empfiehlt, dass s�mtliche Installationsmedien vor dem Starten des eigentlichen Installationsprozesses �berpr�ft werden und vor dem Enreichen installationsbezogener Fehlerberichte (viele der gemeldeten Bugs resultieren aus unsachgem�� gebrannten CDs.) Um diesen Test durchzuf�hren, geben Sie folgenden Befehl an dem boot: Prompt (f�r Itanium Systeme elilo voranstellen)ein:

linux mediacheck

Zus�tzlich dazu, falls eine Datei namens RedHat/base/updates.img in demjenigen Verzeichnis vorhanden ist, von dem aus Sie die Installation durchf�hren, wird diese Datei f�r Updates im Installationsprogramm verwendet. Weitere Informationen zu den verschiedenen M�glichkeiten Red Hat Enterprise Linux zu installieren und wie Updates des Installationsprogramms durchzuf�hren sind, finden Sie in der Datei install-methods.txt im anaconda RPM-Paket.

AnmerkungAnmerkung
 

Sie k�nnen lediglich die ISO-Images f�r ein Release und f�r eine Variante von Red Hat Enterprise Linux im Verzeichnis haben.

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire