Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions
Privacy Policy

  




 

 

NOTE: CentOS Enterprise Linux is built from the Red Hat Enterprise Linux source code. Other than logo and name changes CentOS Enterprise Linux is compatible with the equivalent Red Hat version. This document applies equally to both Red Hat and CentOS Enterprise Linux.
Linuxtopia - CentOS Enterprise Linux Installationshandbuch fur x86, Itanium und AMD64 - Die Benutzerschnittstelle des Textmodus-Installationsprogrammes

4.2. Die Benutzerschnittstelle des Textmodus-Installationsprogrammes

Das Installationsprogramm f�r Red Hat Enterprise Linux verf�gt im Textmodus �ber eine bildschirmorientierte Oberfl�che mit Widgets, die Sie zum gr��ten Teil bereits von anderen grafischen Benutzeroberfl�chen kennen. Die Abbildung 4-1 und Abbildung 4-2 zeigen die Bildschirme, die angezeigt werden.

AnmerkungAnmerkung
 

Obwohl die Installation im Textmodus nicht ausdr�cklich dokumentiert ist, so k�nnen die ben�tigten Anweisungen der GUI Installation entnommen werden.

Abbildung 4-1. Installationsprogramm-Widgets wie in Boot Loader Konfiguration

Abbildung 4-2. Installationsprogramm-Widgets wie in Disk Druid

Im Folgenden finden Sie eine Liste der in Abbildung 4-1 und Abbildung 4-2 gezeigten wichtigsten Widgets:

  • Fenster — Die Fenster (in diesem Handbuch meist als Dialogfeld bezeichnet) f�hren Sie durch den gesamten Installationsvorgang. Es kommt vor, dass sich zwei Fenster �berlagern und Sie zun�chst nur mit dem im Vordergrund angezeigten Fenster arbeiten k�nnen. Das dar�ber liegende Fenster verschwindet und Sie k�nnen in einem der darunter liegenden Fenster weiterarbeiten, sobald Sie die Eingaben f�r das obere Fenster beendet haben.

  • Kontrollk�stchen — �ber die Kontrollk�stchen k�nnen Sie einzelne Funktionen aktivieren oder deaktivieren. Im K�stchen erscheint ein Sternchen (aktiviert) oder es ist leer (deaktiviert). Wenn sich der Cursor auf einem Kontrollk�stchen befindet, k�nnen Sie dieses mit der [Leertaste] aktivieren bzw. deaktivieren.

  • Texteingabe — In die Texteingabezeilen geben Sie die f�r das Installationsprogramm relevanten Informationen ein. Zur Dateneingabe muss der Cursor auf die Texteingabezeile gesetzt werden.

  • Text-Widget — Text-Widgets sind Bilschirmbereiche zur Anzeige von Text. Einige Text-Widgets enthalten weitere Widgets, z.B. Kontrollk�stchen. Ein Scroll-Bar neben dem Text-Widget weist darauf hin, dass nicht alle Informationen auf einmal in das Textfenster passen. Wenn sich der Cursor innerhalb des Textfensters befindet, k�nnen Sie mit der [Nach-oben-Taste] und der [Nach-unten-Taste] alle verf�gbaren Informationen anzeigen. Die aktuelle Position wird in dem Scrollbar mit dem Zeichen # gekennzeichnet. Je nachdem, wie Sie sich im Text bewegen, wird dieses Zeichen auf dem Scrollbar nach oben oder unten verschoben.

  • Scrollbars — Scrollbars befinden sich an einer Seite oder am unteren Rand eines Fensters und dienen der Kontrolle, welcher Teil einer Liste oder eines Dokuments derzeit im Fenster angezeigt wird. Mithilfe der Scrollbars kann sich der Benutzer ganz einfach in einer Datei hin- und herbewegen.

  • Widget Button — Dies sind die wichtigsten Widgets zur Interaktion mit dem Installationsprogramm. Mit der [Tabulatortaste] und der [Enter-Taste] rufen Sie nach und nach alle Fenster des Installationsprogrammes auf. Schaltfl�chen sind aktivierbar, wenn sie hervorgehoben dargestellt sind.

  • Cursor — Der Cursor ist zwar selbst kein Widget, wird jedoch ben�tigt, um ein Widget auszuw�hlen bzw. mit einem Widget zu interagieren. Befindet er sich auf einem Widget, �ndert sich m�glicherweise die Farbe des entsprechenden Widgets oder er wird einfach nur in oder neben dem Widget angezeigt. In der Abbildung 4-1 befindet sich der Cursor auf der Schaltfl�che OK. Abbildung 4-2 zeigt den Cursor auf der Schaltfl�che Bearbeiten.

4.2.1. Navigieren mit der Tastatur

Sie k�nnen mit einigen einfachen Tastaturbefehlen in den Dialogfeldern des Installationsprogrammes navigieren. Zum Bewegen des Cursors k�nnen Sie die Tasten [Nach-Links], [Nach-Rechts], [Nach-Oben] und [Nach-Unten] verwenden. Mit der [Tabulatortaste] oder der Tastenkombination [Alt]-[Tabulatortaste] springen Sie zu den einzelnen Widgets auf dem Bildschirm. An der Unterseite der meisten Bildschirme erhalten Sie einen �berblick �ber die verf�gbaren Tasten zum Positionieren des Cursors.

Um eine Schaltfl�che zu "dr�cken", positionieren Sie den Cursor auf die Schaltfl�che (beispielsweise unter Verwendung der [Tabulatortaste]) und dr�cken dann die [Leertaste] oder die [Enter-Taste]. Um ein Element in einer Liste auszuw�hlen, bewegen Sie den Cursor auf das gew�nschte Element und dr�cken die [Enter-Taste]. Sie aktivieren eine Funktion mithilfe der Kontrollk�stchen, indem Sie den Cursor auf das entsprechende K�stchen bewegen und die [Leertaste] Dr�cken Sie die [Leertaste] erneut, um die Aktivierung r�ckg�ngig zu machen.

Wenn Sie [F12] dr�cken, werden die eingegebenen Werte angenommen und zum n�chsten Dialogfeld �bergegangen. Dies ist das �quivalent zum Dr�cken des OK-Buttons.

AchtungAchtung
 

Dr�cken Sie w�hrend des Installationsvorgangs keine Tasten, wenn Sie nicht dazu aufgefordert werden (es k�nnte unvorhersehbare Auswirkungen haben).

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire