Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions
Privacy Policy

  




 

 

NOTE: CentOS Enterprise Linux is built from the Red Hat Enterprise Linux source code. Other than logo and name changes CentOS Enterprise Linux is compatible with the equivalent Red Hat version. This document applies equally to both Red Hat and CentOS Enterprise Linux.
Linuxtopia - CentOS Enterprise Linux Rerenzhandbuch- Zus�tzliche Ressourcen

16.8. Zus�tzliche Ressourcen

Folgend finden Sie eine Aufstellung von Informationsquellen zur Verwendung und Konfiguration von PAM. Zus�tzlich zu diesen Quellen sollten Sie sich mit den PAM-Konfigurationsdateien in Ihrem System vertraut machen, um deren Aufbau besser zu verstehen.

16.8.1. Installierte Dokumentationen

  • PAM-bezogene man-Seiten — Es gibt eine Reihe von man-Seiten f�r die verschiedenen Applikationen und Konfigurationsdateien, die im Bezug zu PAM stehen. Folgend ist eine Liste der wichtigeren man-Seiten.

    Konfigurationsdateien

    • man pam — Eine gute Einf�hrung in PAM, einschlie�lich der Struktur und der Funktion von PAM Konfigurationsdateien. Bitte beachten Sie, das obwohl diese man-Seiten die Datei /etc/pam.conf behandeln, die tats�chlichen Konfigurationsdateien f�r PAM in Red Hat Enterprise Linux im Verzeichnis /etc/pam.d/ sind.

    • man pam_console — Beschreibt die Funktion des pam_console.so-Moduls. Beschreibt auch die entsprechende Syntax eines Eintrags in der PAM Konfigurationsdatei.

    • man console.apps — Beschreibt das Format und die verf�gbaren Optionen der Konfigurationsdatei /etc/security/console.apps, die festlegt, auf welche Applikationen der durch PAM zugewiesenen Konsolenbenutzer zugreifen kann.

    • man console.perms — Beschreibt das Format und die verf�gbaren Optionen der Konfigurationsdatei /etc/security/console.perms, die die Zugriffsrechte des durch PAM zugewiesenen Konsolenbenutzers festlegt.

    • man pam_timestamp — Beschreibt das pam_timestamp.so-Modul.

  • /usr/share/doc/pam-<version-number> — Enth�lt einen System Administrators' Guide, ein Module Writers' Manual und ein Application Developers' Manual sowie eine Kopie des PAM Standards, DCE-RFC 86.0 (<version-number> steht hierbei f�r die Versionsnummer von PAM).

  • /usr/share/doc/pam-<version-number>/txts/README.pam_timestamp — Enth�lt Informationen �ber das pam_timestamp.so PAM-Module (wobei <version-number> die Versionsnummer von PAM ist).

16.8.2. Hilfreiche Websites

  • https://www.kernel.org/pub/linux/libs/pam/ — Die wichtigste Website f�r Linux-PAM. Sie enth�lt Informationen �ber die verschiedenen PAM-Module und Anwendungen, die verwendet oder entwickelt werden, sowie FAQ und zus�tzliche Dokumentationen �ber PAM.

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire