Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions
Privacy Policy

  




 

 

NOTE: CentOS Enterprise Linux is built from the Red Hat Enterprise Linux source code. Other than logo and name changes CentOS Enterprise Linux is compatible with the equivalent Red Hat version. This document applies equally to both Red Hat and CentOS Enterprise Linux.
Linuxtopia - CentOS Enterprise Linux Rerenzhandbuch- Shadow-Utilities

6.5. Shadow-Utilities

In Mehrbenutzer-Umgebungen ist es sehr wichtig, Shadow-Passw�rter zu verwenden, die im Rahmen des shadow-utils Paketes geliefert werden. Dies vergr��ert die Sicherheit der System-Authentifizierungsdateien, weshalb das Installationsprogramm Shadow-Passw�rter standardm��ig aktiviert.

Im Folgenden werden die Vorteile aufgelistet, die pf-Shadow-Passw�rter im Vergleich zu der traditionellen Speichermethode von Passw�rten auf UNIX-basierten Systemen haben:

  • Shadow-Passw�rter erh�hen die Systemsicherheit dadurch, dass die verschl�sselten Passw�rter (normalerweise in der Datei /etc/passwd abgelegt) im Verzeichnis /etc/shadow abgelegt werden, das nur von root gelesen werden kann.

  • Liefern Informationen �ber das Altern von Passw�rtern.

  • Die M�glichkeit unter Verwendung der Datei /etc/login.defs die Sicherheitsbestimmungen besonders im Bezug auf veraltete Passw�rter umzusetzen.

Die meisten Utilities, die mit dem shadow-utils Paket geliefert werden, arbeiten ordnungsgem��, unabh�ngig davon, ob Shadow-Passw�rter aktiviert sind oder nicht. Da allerdings Informationen �ber die Veralterung von Passw�rtern ausschlie�lich in /etc/shadow gespeichert werden, funktionieren keine Befehle, die Informationen �ber die Veralterung von Passw�rtern erzeugen oder ver�ndern.

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung von Befehlen, die nicht ausgef�hrt werden k�nnen, ohne dass zuvor Shadow-Passw�rter aktiviert wurden:

  • chage

  • gpasswd

  • /usr/sbin/usermod -e or -f options

  • /usr/sbin/useradd -e or -f options

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire