Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions
Privacy Policy

  




 

 

Linuxtopia - Red Hat Enterprise Linux Rerenzhandbuch- Spezielle Dateispeicherstellen unter Red Hat Enterprise Linux

3.3. Spezielle Dateispeicherstellen unter Red Hat Enterprise Linux

Red Hat Enterprise Linux erweitert die FHS-Struktur ein wenig, um Platz f�r spezielle Dateien zu schaffen.

Die meisten Dateien, die zum RPM geh�ren, werden im Verzeichnis /var/lib/rpm/ hinterlegt. Weitere Informationen �ber RPM finden Sie im Kapitel Paketverwaltung mit RPM im Red Hat Enterprise Linux Handbuch zur System-Administration.

Das /var/spool/up2date/-Verzeichnis enth�lt Dateien, die vom Red Hat Update Agent verwendet werden, einschlie�lich RPM-Header-Informationen f�r das System. Hier k�nnen Sie auch RPMs, die Sie w�hrend des Updates Ihres Systems heruntergeladen haben, zwischenspeichern. Weitere Informationen zum Red Hat Network finden Sie online unter: https://rhn.redhat.com/.

Eine weitere Red Hat Enterprise Linux-spezifische Speicherstelle ist das /etc/sysconfig/-Verzeichnis. In diesem Verzeichnis wird eine ganze Reihe unterschiedlicher Konfigurationsinformationen gespeichert. Viele Skripts, die beim Booten ausgef�hrt werden, greifen auf die Dateien in diesem Verzeichnis zur�ck. Siehe hierzu Kapitel 4 f�r weitere Informationen �ber den Inhalt dieses Verzeichnisses und die Bedeutung, die diese Dateien f�r den Bootprozess haben.

Schlie�lich soll auch das /initrd/-Verzeichnis nicht unerw�hnt bleiben. Es ist zwar leer, wird aber w�hrend des Boot-Prozesses als kritischer Mount-Punkt verwendet.

WarnungWarnung
 

Entfernen Sie unter gar keinen Umst�nden das /initrd/- Verzeichnis. Wenn Sie dieses Verzeichnis l�schen, kann Ihr System nicht starten und der Kernel gibt eine gravierende Fehlermeldung aus.

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire