Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions
Privacy Policy

  




 

 

Linuxtopia - Red Hat Enterprise Linux Rerenzhandbuch- Das X Window System

Kapitel 7. Das X Window System

W�hrend der Kernel das Herz von Red Hat Enterprise Linux darstellt, ist die vom X Window System, kurz X genannt, bereitgestellte grafische Umgebung f�r viele Benutzer das Gesicht des Betriebssystems.

In der UNIX™-Welt gibt es seit Jahrzehnten Umgebungen mit Fenstergestaltung, womit sie vielen der momentan gebr�uchlichsten Betriebssystemen voraus war. Das X Window System ist nunmehr die gebr�uchlichste GUI f�r Unix-�hnliche Betriebssysteme.

Die graphische Umgebung von Red Hat Enterprise Linux wird von der X.Org Foundation bereitgestellt, einer Open Source Vereinigung, die zum Management der Entwicklung und der Strategie des X Window Systems und �hnlichen, in Beziehung stehenden Technologien gegr�ndet wurde. X.Org ist ein sich mit enormer Geschwindigkeit entwickelndes Projekt in gro�em Umfang, an dem Hunderte von Entwicklern in der ganzen Welt beteiligt sind. Es zeichnet sich durch eine schnelle Entwicklung, einen umfangreichen Support f�r verschiedenste Hardware-Ger�te und Architekturen sowie durch die F�higkeit aus, unter verschiedenen Betriebssystemen und Plattformen zu laufen. Dieses Red Hat Enterprise Linux Release beinhaltet das X11R6.8 Release des X Window Systems.

Das X Window System verwendet eine Client-Server-Architektur. Dabei wird ein X-Server-Prozess (the Xorg-Binary)gestartet, mit dem sich X-Client-Prozesse �ber ein Netzwerk oder eine lokale Loopback-Verbindung verkn�pfen k�nnen. Der Server kommuniziert so mit der Hardware wie zum Beispiel der Grafikkarte, dem Monitor, der Tastatur und der Maus. X-Client Applikationen existieren im Benutzerbereich und erzeugen eine graphische Benutzerschnittstelle (graphical user interface, GUI) f�r den Benutzer und geben Benutzeranfragen an den X-Server weiter.

7.1. Das X11R6.8 Release

Red Hat Enterprise Linux 4 verwendet X11R6.8 als Basis-X Window System, welches zahlreiche innovative Verbesserungen der X.Org Technologie beinhaltet. Dazu geh�ren 3D Hardwarebeschleunigungsunterst�tzung, XRender-Erweiterung f�r anti-aliased Schrifts�tze, ein modulares Treiber-basiertes Design und Unterst�tzung f�r moderne Video-Hardware und Eingabeger�te.

WichtigWichtig
 

Red Hat Enterprise Linux stellt nicht mehr l�nger Serverpakete von XFree86™ zur Verf�gung. Ehe Sie auf die letzte Version von Red Hat Enterprise Linux aktualisieren, stellen Sie sicher, dass Ihre Grafikkarte mit X11R6.8 kompatibel ist, indem Sie die Red Hat-Hardwarekompatibilit�tsliste online unter https://hardware.redhat.com durchsehen.

Die Dateien in Zusammenhang mit dem X11R6.8 Release befinden sich haupts�chlich an zwei Speicherorten im Dateisystem:

/usr/X11R6/

Enth�lt X-Server, einige Client-Applikationen, bestimmten X-Headerdateien, Bibliotheken, Module und Dokumentation.

/etc/X11/

Enth�lt Konfigurationsdateien f�r X Client und Server Applikationen. Hierzu geh�ren Konfigurationsdateien f�r den X-Server, den fs Font-Server), die X-Display Manager und zahlreiche weitere Basis-Komponenten.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Konfigurationsdatei f�r die neuere Fontconfig-basierte Font-Architektur /etc/fonts/fonts.conf ist (was die Datei /etc/X11/XftConfig �berfl�ssig macht). F�r weitere Informationen zur Konfiguration und zum Hinzuf�gen von Fonts, sehen Sie Abschnitt 7.4.

Da der X-Server eine Reihe von fortgeschrittenen Aufgaben auf einer Vielzahl an Hardware bewerkstelligt, ben�tigt dieser eine detaillierte Konfiguration. Das Installationsprogramm installiert und konfiguriert X automatisch, sofern die X11R6.8 Release Pakete zur Installation ausgew�hlt sind. Wenn sich allerdings der Monitor oder die Grafikkarte �ndern, muss X neu konfiguriert werden. Am besten verwenden Sie hierzu X Configuration Tool (system-config-display).

Wenn Sie X Configuration Tool in einer aktiven X-Sitzung starten m�chten, wechseln Sie zur Schaltfl�che des Hauptmen�s (im Panel) => Systemtools => Anzeigen. Wenn Sie X Configuration Tool w�hrend einer X-Sitzung verwendet haben, m�ssen Sie sich von der aktuellen X-Sitzung abmelden und erneut anmelden, damit die �nderungen wirksam werden. F�r weitere Informationen zur Verwendung von X Configuration Tool sehen Sie das Kapitel Audio, Video und Multimedia im Red Hat Enterprise Linux Handbuch zur System-Administration.

In einigen F�llen kann es notwendig sein die Konfigurationsdatei des X-Servers, /etc/X11/xorg.conf, manuell zu bearbeiten. F�r weitere Informationen zur Struktur dieser Datei sehen Sie Abschnitt 7.3.

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire