Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions
Privacy Policy

  




 

 

Linuxtopia - Red Hat Enterprise Linux Installationshandbuch fur x86, Itanium und AMD64 - Vorbereiten einer Netzwerk-Installation

2.5. Vorbereiten einer Netzwerk-Installation

AnmerkungAnmerkung
 

Stellen Sie sicher, dass keine Installations-CD (oder irgendeine andere Art von CD) im Laufwerk Ihrer Hosting Partition ist, wenn Sie eine Netzwerk-basierte Installation durchf�hren m�chten. Eine CD im Laufwerk kann zu unerwarteten Fehlern f�hren.

Das Red Hat Enterprise Linux Installationsmedium muss f�r entweder eine Netzwerk-Installation (�ber NFS, FTP oder HTTP) oder eine Installation von lokalem Speicher zur Verf�gung stehen. Halten Sie sich an folgende Schritte, wenn Sie eine NFS, FTP oder HTTP Installation durchf�hren.

Der f�r die Installation �bers Netzwerk zu verwendende NFS, FTP oder HTTP Server muss ein separater Rechner sein, der ein vollst�ndiges RedHat/ Verzeichnis bereitstellt. Beide Verzeichnisse, RedHat/base/ und RedHat/RPMS/, m�ssen verf�gbar sein und alle Dateien von den Installation CD-ROMs enthalten.

AnmerkungAnmerkung
 

Das wie folgt beschriebene Verzeichnis bezieht sich auf /location/of/disk/space/. Das bedeutet, es ist das Verzeichnis bis zu, aber nicht inklusive RedHat/. Wenn sich zum Beispiel, Red Hat Enterprise Linux 4 Installationsdateien in /export/rhel/ auf dem Installations-Staging-Server befinden, dann w�re /location/of/disk/space/ /export/rhel/.

Um das RedHat/ Verzeichnis von den Installations-CDs zu einer Linux-Maschine zu kopieren, der als Installations-Staging-Server agiert, f�hren Sie folgende Schritte durch:

  • F�r jede bin�re CD-ROM, f�hren Sie folgende Befehle aus:

    • mount /mnt/cdrom

    • cp -var /mnt/cdrom/RedHat /location/of/disk/space

      wobei /location/of/disk/space/ das von Ihnen erzeugte Verzeichnis ist, wie z.B. /export/rhel/

    • umount /mnt/cdrom/

  • Beachten Sie, dass die Release-Notes nicht im Verzeichnis RedHat enthalten sind. Wenn diese nicht explizit kopiert wurden, werden diese w�hrend Ihrer Installation von Red Hat Enterprise Linux nicht verf�gbar sein. Die Release Notes sind HTML-Dateien, die sich in root auf der CD befinden. Kopieren Sie die Dateien zu Ihrem Installationsverzeichnis. Zum Beispiel:

    cp /mnt/cdrom/RELEASE-NOTES*.html /location/of/disk/space/

    Die Release-Notes sind auch online unter https://www.redhat.com/docs/ verf�gbar.

  • Als n�chstes, stellen Sie /location/of/disk/space/ dem Installationsprogramm �ber NFS, FTP oder HTTP zur Verf�gung und �berpr�fen Sie den Zugriff von einem Client.

  • F�r NFS, exportieren Sie das Verzeichnis, indem Sie einen Eintrag zu /etc/exports hinzuf�gen, um zu einem spezifischen System zu exportieren:

    /location/of/disk/space client.ip.address(ro,no_root_squash)

    Um zu allen Rechnern zu exportieren (nicht f�r alle NFS Systeme geeignet), f�gen Sie Folgendes hinzu:

    /location/of/disk/space *(ro,no_root_squash)

    Starten Sie den NFS Daemon (auf einer Red Hat Enterprise Linux Maschine, verwenden Sie /sbin/service nfs start). Sollte NFS bereits laufen, laden Sie die Konfigurationsdatei neu (auf einem Red Hat Enterprise Linux System, verwenden Sie /usr/bin/service nfs reload).

    Stellen Sie sicher die NFS Share zu testen, wie in den Anleitungen im Red Hat Enterprise Linux Handbuch zur System-Administration beschrieben.

    Wenn das Verzeichnis RedHat/ nicht im gemeinsamen NFS-Verzeichnis erscheint, wurde eventuell der falsche Pfad gemountet und/oder exportiert.

  • FTP und HTTP Installationen unterst�tzen auch einen zweiten Typ von Baumstruktur. Um auf die Inhalte der Installation-CDs einfacher zugreifen zu k�nnen, mounten Sie jede CD-ROM oder jedes ISO-Image mit dem folgenden Mountpunkt auf dem FTP oder HTTP Server (wobei X die Nummer der CD-ROM oder des ISO-Images ist):

    /location/of/disk/space/discX/

    Zum Beispiel:

    mount -o loop CD1.iso /location/of/disk/space/disc1/

2.5.1. Verwenden von ISO-Images f�r NFS Installationen

NFS-Installationen k�nnen ISO-Images (oder CD-ROM-Images) verwenden, anstatt den gesamten Installationsbaum zu kopieren. Nachdem Sie die ben�tigten ISO-Images (die bin�ren Red Hat Enterprise Linux CD-ROMs) in ein Verzeichnis geladen haben, w�hlen Sie die Installation �ber NFS. Geben Sie dem Installationsprogramm anschlie�end dieses Verzeichnis zur Durchf�hrung der Installation an.

Pr�fen Sie, dass die ISO-Images intakt sind, bevor Sie mit der Installation beginnen. Auf diese Weise vermeiden k�nnen zuk�nftige Probleme vermieden werden. Verwenden Sie hierzu ein md5sum-Programm (viele dieser md5sum Programme stehen f�r verschiedene Betriebssysteme zur Verf�gung). Ein md5sum-Programm m�sste auf dem gleichen Server wie die ISO-Images zur Verf�gung stehen.

AnmerkungAnmerkung
 

Das Red Hat Enterprise Linux Installationsprogramm hat die F�higkeit die Intaktheit des Installationsmediums zu testen und funktioniert bei CD, DVD, Festplatten ISO und NFS ISO Installationsmethoden. Red Hat empfiehlt, dass s�mtliche Installationsmedien vor dem Starten des eigentlichen Installationsprozesses �berpr�ft werden und vor dem Enreichen installationsbezogener Fehlerberichte (viele der gemeldeten Bugs resultieren aus unsachgem�� gebrannten CDs.) Um diesen Test durchzuf�hren, geben Sie folgenden Befehl an dem boot: Prompt (f�r Itanium Systeme elilo voranstellen)ein:

linux mediacheck

Zus�tzlich dazu, falls eine Datei namens RedHat/base/updates.img in demjenigen Verzeichnis vorhanden ist, von dem aus Sie die Installation durchf�hren, wird diese Datei f�r Updates im Installationsprogramm verwendet. Weitere Informationen zu den verschiedenen M�glichkeiten Red Hat Enterprise Linux zu installieren und wie Updates des Installationsprogramms durchzuf�hren sind, finden Sie in der Datei install-methods.txt im anaconda RPM-Paket.

AnmerkungAnmerkung
 

Sie k�nnen lediglich die ISO-Images f�r ein Release und f�r eine Variante von Red Hat Enterprise Linux im Verzeichnis haben.

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire