Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions
Privacy Policy

  




 

 

NOTE: CentOS Enterprise Linux is built from the Red Hat Enterprise Linux source code. Other than logo and name changes CentOS Enterprise Linux is compatible with the equivalent Red Hat version. This document applies equally to both Red Hat and CentOS Enterprise Linux.
Linuxtopia - CentOS Enterprise Linux Sicherheitshandbuch - Pers�nliche Firewalls

4.6. Pers�nliche Firewalls

Sobald die n�tigen Netzwerkdienste konfiguriert sind, ist es wichtig, eine Firewall zu implementieren.

Firewalls verhindern, dass Netzwerkpakete Zugriff auf die Netzwerkschnittstelle des Systems erhalten. Wird eine Anfrage an einen Port gestellt, der von einer Firewall gesch�tzt ist, wird diese Anfrage ignoriert. H�rt ein Dienst einen dieser blockierten Ports ab, kann dieser Dienst die Pakete nicht empfangen, und ist somit effektiv deaktiviert. Aus diesem Grund sollte man bei der Konfiguration einer Firewall darauf achten, dass der Zugang zu nicht benutzten Ports blockiert wird, Ports f�r konfigurierte Dienste jedoch offen bleiben.

F�r die meisten Benutzer ist das beste Tool zur Konfiguration einer einfachen Firewall das einfache, grafische Firewall-Konfiguration-Tool, das mit Red Hat Enterprise Linux ausgeliefert wird: Security Level Configuration Tool (system-config-securitylevel). Dieses Tool erzeugt breite iptables-Regeln f�r eine allgemeine Firewall, unter Verwendung eines Control-Panel-Interface

Weitere Informationen �ber die Verwendung dieser Applikation und deren Optionen finden Sie im Kapitel Basiskonfiguration der Firewall im Red Hat Enterprise Linux Handbuch zur System-Administration.

F�r fortgeschrittene Benutzer und Server-Administratoren ist wahrscheinlich die beste Option das Konfigurieren einer Firewall von Hand mit dem Befehl iptables. Weitere Informationen finden Sie unter Kapitel 7. Einen umfassenden Leitfaden zum iptables-Befehl finden Sie im Kapitel Firewalls und iptables im Red Hat Enterprise Linux Referenzhandbuch.

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire