Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions
Privacy Policy

  




 

 

NOTE: CentOS Enterprise Linux is built from the Red Hat Enterprise Linux source code. Other than logo and name changes CentOS Enterprise Linux is compatible with the equivalent Red Hat version. This document applies equally to both Red Hat and CentOS Enterprise Linux.
Linuxtopia - CentOS Enterprise Linux Rerenzhandbuch- Starten und Anhalten von NFS

9.2. Starten und Anhalten von NFS

Um einen NFS Server zu betreiben, muss der portmap Dienst ausgef�hrt sein. Um zu �berpr�fen, dass portmap aktiv ist, geben Sie den folgenden Befehl als Root ein:

/sbin/service portmap status

Wenn derportmap Dienst ausgef�hrt ist, dann kann der nfs Dienst gestartet werden. Um einen NFS-Server zu starten, geben Sie als Root ein:

/sbin/service nfs start

Um den Server anzuhalten, geben Sie als root ein:

/sbin/service nfs stop

Die restart Option ist ein verk�rzter Weg f�r das Anhalten und Starten von NFS. Dies ist der beste Weg, �nderungen an der Konfiguration wirksam werden zu lassen, wenn die Konfigurationsdateien von NFS bearbeitet wurden.

Um den Server neu zu starten, geben Sie als root ein:

/sbin/service nfs restart

Die condrestart (conditional restart) Option startet nfs nur, wenn es zu diesem Zeitpunkt ausgef�hrt ist. Diese Option ist f�r Skripts hilfreich, weil sie den Deamon nicht startet, wenn er nicht ausgef�hrt ist

Um den Server bedingt neu zu starten, geben Sie als root ein:

/sbin/service nfs condrestart

Um die NFS-Server-Konfigurationsdatei neu zu laden, ohne den Dienst neu zu starten, geben Sie als root ein:

/sbin/service nfs reload

Standardm��ig startet der nfs Dienst nicht automatisch zum Zeitpunkt des Hochfahrens. Um das NFS so zu konfigurieren, dass es beim Hochfahren automatisch startet, verwenden Sie eine Initscript Utility, z.B. /sbin/chkconfig, /sbin/ntsysv oder das Services Configuration Tool Programm. Siehe Kapitel Zugang zu Diensten kontrollieren im Red Hat Enterprise Linux Handbuch zur System-Administration f�r weitere Informationen in Bezug auf dieses Tools.

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire