Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions
Privacy Policy

  




 

 

Linuxtopia - Red Hat Enterprise Linux Rerenzhandbuch- Starten und Anhalten von NFS

9.2. Starten und Anhalten von NFS

Um einen NFS Server zu betreiben, muss der portmap Dienst ausgef�hrt sein. Um zu �berpr�fen, dass portmap aktiv ist, geben Sie den folgenden Befehl als Root ein:

/sbin/service portmap status

Wenn derportmap Dienst ausgef�hrt ist, dann kann der nfs Dienst gestartet werden. Um einen NFS-Server zu starten, geben Sie als Root ein:

/sbin/service nfs start

Um den Server anzuhalten, geben Sie als root ein:

/sbin/service nfs stop

Die restart Option ist ein verk�rzter Weg f�r das Anhalten und Starten von NFS. Dies ist der beste Weg, �nderungen an der Konfiguration wirksam werden zu lassen, wenn die Konfigurationsdateien von NFS bearbeitet wurden.

Um den Server neu zu starten, geben Sie als root ein:

/sbin/service nfs restart

Die condrestart (conditional restart) Option startet nfs nur, wenn es zu diesem Zeitpunkt ausgef�hrt ist. Diese Option ist f�r Skripts hilfreich, weil sie den Deamon nicht startet, wenn er nicht ausgef�hrt ist

Um den Server bedingt neu zu starten, geben Sie als root ein:

/sbin/service nfs condrestart

Um die NFS-Server-Konfigurationsdatei neu zu laden, ohne den Dienst neu zu starten, geben Sie als root ein:

/sbin/service nfs reload

Standardm��ig startet der nfs Dienst nicht automatisch zum Zeitpunkt des Hochfahrens. Um das NFS so zu konfigurieren, dass es beim Hochfahren automatisch startet, verwenden Sie eine Initscript Utility, z.B. /sbin/chkconfig, /sbin/ntsysv oder das Services Configuration Tool Programm. Siehe Kapitel Zugang zu Diensten kontrollieren im Red Hat Enterprise Linux Handbuch zur System-Administration f�r weitere Informationen in Bezug auf dieses Tools.

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire