Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions

  




 

 

Linuxtopia - Red Hat Enterprise Linux Einfuhrung in die System-Administration - Tintenstrahldrucker

7.3. Tintenstrahldrucker

Ein Tintenstrahldrucker benutzt eine der heutzutage popul�rsten Drucktechnologien. Die relativ g�nstigen Mehrzweck-Druckm�glichkeiten machen Tintenstrahldrucker zu einer guten Wahl f�r Klein- und Mittelbetriebe sowie auch f�r das Heimb�ro.

Tintenstrahldrucker benutzen schnelltrocknende, wasserbasierte Tinten und einem Druckkopf mit einer Serie von kleinen D�sen, die Tintetr�pfchen auf die Oberfl�che des Papiers schleudern. Die Druckkopfanordnung bewegt sich mittels Treibriemen-betriebenem Motor �ber das Papier.

Tintenstrahler wurden urspr�nglich nur zum monochromen Drucken (schwarz und wei�) hergestellt. Im Laufe der Zeit wurde der Druckkopf erweitert und die Anzahl der D�sen erh�ht, die nun auch die Grundfarben Cyan, Magenta, Yellow und Black beherbergen. Diese Farbkombination (auch CMYK-Farbmodell genannt) erm�glicht das Drucken von Bildern mit der nahezu selben Qualit�t wie ein Fotoentwicklungslabor (wenn eine bestimmte Art von beschichtetem Papier verwendet wird). Alles in allem sind Tintenstrahldrucker eine gute Wahl f�r S/W und Farbdruckbedarf und liefern generell eine gute bis sehr gute Qualit�t.

7.3.1. Tintenstrahler Verbrauchsmaterialien

Tintenstrahldrucker sind eher preiswert und liefern wie gesagt eine gute bis sehr gute Druckqualit�t, besitzen zumeist Zusatzfeatures und die M�glichkeit auch auf gr��eren Papierformaten zu drucken. W�hrend die Anschaffungskosten eines Tintenstrahldruckers niedriger sind, als die anderer Druckerarten, so d�rfen jedoch die allgemeinen Verbrauchskosten nicht au�er Acht gelassen werden. Da die Nachfrage an Tintenstrahldruckern gro� ist und der Einsatzbereich vom Heimb�ro bis zum Gro�unternehmen reicht, kann die Beschaffung von Verbrauchsmaterialien kostspielig sein.

AnmerkungAnmerkung
 

Wenn Sie einen Tintenstrahldrucker erwerben m�chten, so erkundigen Sie sich nach der Art der ben�tigten Tintenkartusche(n). Dies ist speziell f�r Farbeinheiten wichtig. CMYK Tintenstrahldrucker ben�tigen Tinte f�r jede der Grundfarben. Wichtig dabei ist jedoch der Umstand, ob jede Farbe in einer eigenen Kartusche aufbewahrt wird oder nicht.

Einige Drucker benutzen lediglich eine Kartusche mit mehreren Kammern. Au�er es besteht die M�glichkeit einer Art von Refill-Prozess (Nachf�ll-Prozess), muss die gesamte Kartusche ausgetauscht werden, sobald auch nur eine der Farben aufgebraucht ist. Andere Drucker besitzen eine Kartusche mit mehreren Kammern f�r Farbe, jedoch eine separate Kartusche f�r Schwarz. In Arbeitsbereichen, wo eine gro�e Menge an Text gedruckt wird, kann diese Art der Anordnung von Vorteil sein. Die beste L�sung ist allerdings einen Drucker mit separaten Kartuschen f�r jede Farbe zu finden. Dadurch k�nnen Sie dann bequem und einfach lediglich die Farbe austauschen, die aufgebraucht worden ist.

Einige Tintenstrahlhersteller fordern ebenso die Benutzung von speziell behandeltem Papier, um hochqualitative Bilder und Dokumente zu drucken. Diese Art von Papier verwendet mittelm��ige Beschichtungen bis hin zu Hochglanzbeschichtungen, die eigens dazu entwickelt wurden Farbtinten zu absorbieren. Dadurch soll ein sogenanntes Clumping (die Tendenz von wasserbasierten Tintenarten in bestimmten Bereichen ineinander zu verlaufen) oder auch ein sogenanntes banding (der Ausdruck hat ein gestreiftes Muster bestehend aus st�renden Linien) verhindert werden. Ber�cksichtigen Sie die Druckerdokumentation, wenn es zu empfohlenen Papierarten kommt.

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire