Follow Techotopia on Twitter

On-line Guides
All Guides
eBook Store
iOS / Android
Linux for Beginners
Office Productivity
Linux Installation
Linux Security
Linux Utilities
Linux Virtualization
Linux Kernel
System/Network Admin
Programming
Scripting Languages
Development Tools
Web Development
GUI Toolkits/Desktop
Databases
Mail Systems
openSolaris
Eclipse Documentation
Techotopia.com
Virtuatopia.com

How To Guides
Virtualization
General System Admin
Linux Security
Linux Filesystems
Web Servers
Graphics & Desktop
PC Hardware
Windows
Problem Solutions

  




 

 

Linuxtopia - Red Hat Enterprise Linux Einfuhrung in die System-Administration - Philosophie der Systemadministration

Kapitel 1. Philosophie der Systemadministration

Auch wenn die Details in der Arbeitsbeschreibung eines Systemadministrators sich von Plattform zu Plattform �ndern, gibt es tieferliegende Dinge, die sich nicht �ndern. Diese Dinge machen die Philosophie der Systemadministration aus.

Diese Dinge sind:

  • Alles automatisieren

  • Alles dokumentieren

  • So viel wie m�glich kommunizieren

  • Ihre Ressourcen kennen

  • Ihre Benutzer kennen

  • Ihren Gesch�ftsbereich kennen

  • Sicherheit darf kein nachtr�glicher Gedanke sein

  • Vorausplanen

  • Erwarte das Unerwartete

Die folgenden Abschnitte beschreiben jedes dieser Themen in gr��erem Detail.

1.1. Alles automatisieren

Die meisten Systemadministratoren sind zahlenm��ig unterlegen — in Bezug auf Benutzer, deren Systeme oder beidem. Auf viele Arten ist die Automatisierung der einzige Weg mitzuhalten. Im Allgemeinen sollte alles, was mehr als einmal gemacht werden muss, als Kandidat f�r eine Automatisierung angesehen werden.

Hier einige h�ufig automatisierte Aufgaben:

  • Pr�fen auf freien Festplattenplatz und Reporterstellung

  • Backups

  • Datensammlung zur Systemleistung

  • Wartung von Benutzeraccounts (Erstellung, L�schen etc.)

  • Unternehmensspezifische Funktionen (neue Daten auf Webserver verschieben, monatliche/viertelj�hrliche/j�hrliche Reporte erstellen)

Diese Liste ist keineswegs vollst�ndig; die von Systemadministratoren automatisierten Funktionen sind nur beschr�nkt durch die Bereitschaft des Systemadministrators, die n�tigen Skripte zu schreiben. In diesem Fall ist Bequemlichkeit (und damit den Computer die eher l�stigen Sachen machen zu lassen) eine gute Eigenschaft.

Automatisierung gibt den Benutzern den Extra-Vorteil einer besseren Vorhersehbarkeit und Konsistenz des Services.

TippTipp
 

Denken Sie daran, dass wenn Sie eine Aufgabe haben, die automatisiert werden soll, Sie wahrscheinlich nicht der erste Systemadministrator sind, der dies m�chte. Hier k�nnen dann die Vorteile von Open Source Software so richtig gl�nzen — Sie k�nnen eventuell die Arbeit von Anderen nutzen, um einen Prozess zu automatisieren, der bisher sehr viel Ihrer Zeit in Anspruch genommen hat. Stellen Sie also grunds�tzlich sicher, dass Sie erst einmal im Internet suchen, bevor Sie irgendetwas Komplexeres als ein kleines Perl-Skript schreiben.

 
 
  Published under the terms of the GNU General Public License Design by Interspire